thumbnail

 

 

 

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
Rathaus
29690 Schwarmstedt

Vertreten durch:
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs (Anschrift wie oben).
 
 
thumbnail

Kontakt, Feedback, Mängelmeldung

Kontaktinformationen des Rathauses und Öffentlicher Einrichtungen, Mängelmeldungen.
 
 
thumbnail

Quellenangaben

Quellenangaben über verwendete Bilder etc.
 
 
thumbnail

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz im Rathaus und auf der Internetseite.
 
SlideBar

Personaldokumente (Pässe und Ausweise)

Samtgemeinde Schwarmstedt

Fachbereich II – Bürgerbüro
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt

Telefon: 05071 / 809-99
Fax: 05071 / 809-89
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 



Personaldokumente (Pässe u. Ausweise)

Personalausweis

Personalausweis_Muster_Rueckseite

Allgemeine Informationen

Alle Deutschen, die in der Samtgemeinde Schwarmstedt mit Hauptwohnung gemeldet sind, können bei uns einen Personalausweis beantragen. Diese Möglichkeit besteht ab Geburt; ein Anspruch auf Ausstellung eines Personalausweises besteht ab dem 16. Lebensjahr (ab hier gilt die Ausweispflicht).

Die Gültigkeitsdauer eines Personalausweises ist vom Alter abhängig. Vor Vollendung des 24. Lebensjahres gilt er sechs Jahre, ab Vollendung des 24. Lebensjahres zehn Jahre.
Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich!

Bitte achten Sie deshalb darauf, dass Sie rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeit einen neuen Personalausweis beantragen. In der Regel reichen dafür vier bis acht Wochen vorher aus. Das Gültigkeitsdatum des Ausweises finden Sie auf seiner Vorderseite.

Der neue Personalausweis seit dem 01.11.2010

Seit dem 01. November 2010 erhalten Sie bei der Beantragung eines Personalausweises die Ausweiskarte im Scheckkartenformat. Neu ist, dass die aufgedruckten Daten im Personalausweis auch digital abgelegt sind. Zusätzlich werden das Passfoto und auf Wunsch des/der Antragstellers/in auch Fingerabdrücke digital gespeichert.

Neu sind auch die Online-Ausweisfunktion und die Unterschriftsfunktion.
Mit der Online-Ausweisfunktion haben Sie erstmals die Möglichkeit, sich auch im Internet und an Automaten auszuweisen.
Mit der neuen Unterschriftsfunktion, für deren Nutzung der neue Personalausweis vorbereitet ist, lassen sich Verträge, Anträge und andere Dokumente online unterzeichnen.

Ob Sie die neuen Möglichkeiten nutzen möchten, können Sie sowohl bei der Ausgabe des Personalausweises als auch jederzeit nachträglich entscheiden. Bei der Beantragung des Personalausweises erhalten Sie Informationsmaterialien, die Ihnen bei dieser Entscheidung helfen.
Auf die biometrischen Daten können nur bestimmte staatliche Behörden wie Polizei, Bundespolizei, Steuerfahndungsstellen, Ausweis- und Meldebehörden zugreifen, um die Identität festzustellen.

Im Übrigen behält Ihr bisheriger Personalausweis natürlich bis zum regulären Ablaufdatum seine Gültigkeit. Eine vorzeitige Umtauschpflicht Ihres Ausweises besteht nicht. Wenn Sie jedoch Ihren alten Personalausweis vorzeitig gegen einen Neuen umtauschen möchten, ist dies jederzeit möglich.

Antrag

Ein Personalausweis wird auf persönlichen Antrag ausgestellt. Sie können sich bei der Antragstellung nicht vertreten lassen.

Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

- Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)
- ein gültiges Identitätsdokument (z. B. alter Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburts- bzw. Heiratsurkunde).

Bei Antragstellern unter 16 Jahren ist die Anwesenheit oder die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter oder ggf. ein Sorgerechtsnachweis erforderlich.


Hinweis:
Es wird empfohlen, zur Beantragung eine Personenstandsurkunde (zum Beispiel Ehe- oder Geburtsurkunde) mitzubringen. So können möglicherweise auftretende Probleme, insbesondere bezüglich der Schreibweise und Reihenfolge der Aufnahme von Vor- und Familiennamen in den Ausweis, sofort geklärt werden. Dies kann zum Beispiel auch der Fall sein, wenn seit der letzten Ausstellung Änderungen Ihrer Angaben aufgetreten sind.

Wichtig:
Die Ausweisbehörde behält sich vor, zur Klärung von Zweifelsfällen die Vorlage von weiteren Unterlagen zu verlangen (z.B. Sorgerechtsbeschlüsse, Personenstandsurkunden insbesondere bei Namen mit diakritischen Zeichen, Nachweis über die deutsche Staatsangehörigkeit etc.). Wir bitten um Verständnis, dass in diesen Fällen in der Regel eine erneute Vorsprache notwendig wird.


Abholung

Sobald Ihr neuer Personalausweis bei uns vorliegt, werden Sie schriftlich benachrichtigt.

Sie können auch eine andere Person durch schriftliche Vollmacht mit der Abholung Ihres Personalausweises beauftragen. Seit dem 01.11.2010 müssen folgende Erklärungen zusätzlich in dem Vollmachtsschreiben persönlich abgegeben worden sein:
- Erklärung über den Erhalt des PIN-Briefes
- Erklärung zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion
Verwenden Sie daher bitte unseren Vollmachts-Vordruck.

Zur Abholung bringen Sie bitte Ihren alten Personalausweis bzw. Kinderausweis mit, damit wir diesen einziehen oder entwerten können.

Gebühren

  • Unter 24 Jahren: 22,80 Euro
  • Über 24 Jahren: 28,80 Euro
  • Einschalten / Entsperren der Online-Ausweisfunktion: 6 Euro
  • Änderung bzw. Neusetzen der PIN: 6 Euro


Rechtsgrundlagen

Die rechtlichen Grundlagen zum neuen Personalausweis sind im Personalausweisgesetz (PAuswG), in der Personalausweisverordnung (PAuswV) und in der Personalausweisgebührenverordnung (PAuswGebV) geregelt.

Weitere Informationen

Hinweise zu den Neuerungen und zusätzlichen Funktionen des Personalausweises finden Sie unter: www.personalausweisportal.de

Anbieter von Zertifikaten für die digitale Unterschrift: www.bundesnetzagentur.de

Informationen über die Lesegeräte für die digitale Unterschrift: www.bsi.bund.de

Voraussetzung für die Nutzung der Online-Ausweisfunktion: www.ausweisapp.bund.de

Informationen zur sicheren Internetnutzung: www.bsi-fuer-buerger.de und www.sicher-im-netz.de



Vorläufiger Personalausweis

Vorlaeufiger_Personalausweis_Muster Alle Deutschen, die in der Samtgemeinde Schwarmstedt mit Hauptwohnung gemeldet sind, können bei uns einen vorläufigen Personalausweis beantragen. Voraussetzung ist, dass Sie uns darlegen können, dass Sie sofort einen vorläufigen Personalausweis benötigen z.B. wenn überraschend eine Reise ansteht, Ihr Personalausweis abgelaufen ist, verloren oder gestohlen wurde und Sie keinen Reisepass besitzen.

Folgende Unterlagen sind mitzubringen:
- Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)
-> Fotomustertafel
- ein gültiges Identitätsdokument (z. B. alter Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburts- bzw. Heiratsurkunde).

Bei Antragstellern unter 16 Jahren ist die Anwesenheit oder die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter oder ggf. ein Sorgerechtsnachweis erforderlich.

Gültigkeit


Der vorläufige Personalausweis ist maximal 3 Monate gültig.
Einen vorläufigen Personalausweis müssen wir nach Ablauf der Gültigkeit einziehen.

Hinweis:
Bei der Beantragung eines vorläufigen Personalausweises wird grundsätzlich der „normale“ Personalausweis mit beantragt!

Wichtig:
Im vorläufigen Personalausweis ist kein Chip enthalten und es können keine Fingerabdrücke aufgenommen werden.
Sollten Sie den vorläufigen Personalausweis für eine Reise nutzen, vergewissern Sie sich über die jeweiligen Einreisebestimmungen (s.u.)!

Gebühr


Die Gebühr für einen maschinenlesbaren vorläufigen Personalausweis beträgt 10,00 €.



Reisepass

Muster Reisepass

 

Flyer zum neuen Reisepass ab 01.03.2017:
www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Themen/OED_Verwaltung/ModerneVerwaltung/reisepass_flyer.pdf

Alle Deutschen, die in der Samtgemeinde Schwarmstedt mit Hauptwohnung gemeldet sind, können bei uns einen Reisepass beantragen.

Antrag
Ein Reisepass wird auf persönlichen Antrag ausgestellt. Sie können sich bei der Antragstellung nicht vertreten lassen.
 
Folgende Unterlagen sind mitzubringen:
- Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)
- ein gültiges Identitätsdokument (z. B. alter Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburts- bzw. Heiratsurkunde).
 
Bei Antragstellern unter 18 Jahren ist die Anwesenheit oder die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter oder ggf. ein Sorgerechtsnachweis erforderlich.

Vor Ort werden zudem Fingerabdrücke aufgenommen, die ein einem Chip im Reisepass gespeichert werden.
 
Hinweis:
Es wird empfohlen, zur Beantragung eine Personenstandsurkunde (zum Beispiel Ehe- oder Geburtsurkunde) mitzubringen. So können möglicherweise auftretende Probleme, insbesondere bezüglich der Schreibweise und Reihenfolge der Aufnahme von Vor- und Familiennamen in den Ausweis, sofort geklärt werden. Dies kann zum Beispiel auch der Fall sein, wenn seit der letzten Ausstellung Änderungen Ihrer Angaben aufgetreten sind
 
Wichtig:
Die Ausweisbehörde behält sich vor, zur Klärung von Zweifelsfällen die Vorlage von weiteren Unterlagen zu verlangen (z.B. Sorgerechtsbeschlüsse, Personenstandsurkunden insbesondere bei Namen mit diakritischen Zeichen, Nachweis über die deutsche Staatsangehörigkeit etc.). Wir bitten um Verständnis, dass in diesen Fällen in der Regel eine erneute Vorsprache notwendig wird.

Abholung
Die Reisepässe werden von der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt. Die Bearbeitungszeit dort beträgt ca. 4 –5 Wochen. In der Ferienzeit kann es zu längeren Bearbeitungszeiten kommen.

Sobald Ihr neuer Reisepass bei uns vorliegt, werden Sie schriftlich benachrichtigt. Sie können auch eine andere Person durch schriftliche Vollmacht mit der Abholung Ihres Passes beauftragen. Verwenden Sie dafür bitte das Benachrichtigungsschreiben oder dieses Vollmachts-Formular.

Zur Abholung bringen Sie bitte Ihren alten Reispass bzw. Kinderreisepass mit, damit wir diesen einziehen können. Es besteht die Möglichkeit, dass sie diesen entwertet als Andenken behalten.

Gültigkeit
Bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres ist der Reisepass 6 Jahre gültig.
Ab dem 24. Lebensjahr ist der Reisepass 10 Jahre gültig.

Gebühr
Die Gebühr für einen Reisepass bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres beträgt 37,50 €.
Ab dem 24. Lebensjahr beträgt die Gebühr 60,00 €.
Für eine Expressbestellung (ca. 72 Stunden) wird ein zusätzlicher Aufschlag von 32,- € erhoben.
Die Gebühr ist bei der Antragstellung zu entrichten.

„Expresspass“
Der Reisepass kann als Expressvariante bestellt werden. Er wird dann vorrangig produziert und ist in der Regel innerhalb von 72 Stunden (werktags) fertig gestellt und abholbereit. Auf den Reisepass selber hat dies keine Auswirkungen. Es wird jedoch ein zusätzlicher Aufschlag in Höhe von 32,-€ erhoben.

 


Vorläufiger Reisepass (Ausnahmefall)

Vorlaeufiger_Reisepass_Muster_InnenVorlaeufiger_Reisepass_Muster_Aussen
 

Benötigen Sie aus wichtigem Grund (z.B. kurzfristige Dienstreise oder Sterbefall eines Familienangehörigen im Ausland) kurzfristig einen Reisepass und es ist abzusehen, dass der neu beantragte Reisepass nicht rechtzeitig vorliegen wird (auch nicht die Expressvariante), können wir Ihnen einen vorläufigen Reisepass ausstellen.

Ein Reisepass wird auf persönlichen Antrag ausgestellt. Sie können sich bei der Antragstellung nicht vertreten lassen.

Folgende Unterlagen sind mitzubringen:
- Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)
-> http://www.bundesdruckerei.de/de/service/service_buerger/buerger_persdok/persdok_epassMstr.html
- ein gültiges Identitätsdokument (z. B. alter Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburts- bzw. Heiratsurkunde)
- ein Nachweis über die Notwendigkeit des vorläufigen Reisepasses

Bei Antragstellern unter 18 Jahren ist die Anwesenheit oder die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter oder ggf. ein Sorgerechtsnachweis erforderlich.


Gültigkeit


Der vorläufige Reisepass ist 1 Jahr gültig.

Gebühr


Die Gebühr für einen vorläufigen Reisepass beträgt 26,00 €.

Achtung!
Der vorläufige Reisepass enthält keine Fingerabdrücke! Daher ist vorab zu klären, ob für das jeweilige Reiseland ein vorläufiger Reisepass ausreicht (s.u.)!



Kinderreisepass

Kinderausweis_Muster_AussenKinderausweis_Muster_Innen


Für jedes Kind bis 12 Jahre, das die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt und in der Samtgemeinde Schwarmstedt mit Hauptwohnung gemeldet ist, kann ein Kinderreisepass beantragt werden.


Antrag

Folgende Unterlagen sind mitzubringen:
- Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)
-> http://www.bundesdruckerei.de/de/service/service_buerger/buerger_persdok/persdok_epassMstr.html
- ein gültiges Identitätsdokument (z. B. Personalausweis, Reisepass, Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburtsurkunde).

Die Anwesenheit oder die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter oder ggf. ein Sorgerechtsnachweis sind erforderlich.

Auch hat das Kind selbst anwesend zu sein. Ab Vollendung des 10. Lebensjahres ist seine Unterschrift zwingend erforderlich, davor ist die Aufnahme der Unterschrift freiwillig.

Gültigkeit

Der Kinderreisepass ist 6 Jahre (maximal bis zum 12. Lebensjahr) gültig.

Gebühr


Die Gebühr für einen Kinderreisepass beträgt 13,00 €.



Verlängerung des Kinderreisepasses


Der Kinderreisepass kann verlängert/aktualisiert werden solange er gültig ist (maximal bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres).

Bitte bringen Sie mit:
- Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (nicht älter als 6 Monate)
-> http://www.bundesdruckerei.de/de/service/service_buerger/buerger_persdok/persdok_epassMstr.html
- den Kinderreisepass

Die Anwesenheit oder die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter oder ggf. ein Sorgerechtsnachweis sind erforderlich.

Auch für die Verlängerung oder Aktualisierung ist eine Unterschrift des Kindes (ab 10 Jahren) notwendig.

Gebühr


Die Gebühr für die Verlängerung des Kinderreisepasses beträgt 6,00 €.



Informationen zu den Einreisebestimmungen



Welches Personaldokument für die Einreise in ein bestimmtes Land erforderlich ist, erfahren Sie
- beim Reisebüro oder Reiseveranstalter
- unter http://www.auswaertiges-amt.de
- bei der jeweiligen Botschaft /dem jeweiligen Konsulat



Verlust der Ausweispapiere


Wenn Sie Ihr Ausweispapier verloren haben oder Ihnen gestohlen wurde, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, damit wir eine Verlustanzeige aufnehmen können. Auch wenn Sie bereits eine Verlustanzeige direkt bei der Polizei gestellt haben, melden Sie sich bitte bei uns, denn die Anzeigepflicht über den Verlust oder das Wiederauffinden von Ausweispapieren besteht gegenüber der Passbehörde.

   

Kontakt Rathaus  

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt

Tel. (05071) 809 - 0
Fax. (05071) 809 49
E-Mail: rathaus@schwarmstedt.de

thumbnail Feedback, Mängelmeldung
   
   

Aktuelles  

23.03.2017
aktuelles-2017-03-unbezahlbar Alle Vereine, Institutionen und ehrenamtlich tätige Einzelpersonen...mehr...
16.03.2017
projekt-850-jahre-2017-03-festwagenumzug Am Sonntag, 20.8.2017 findet im Rahmen der 850-Jahr-Feier Schwarmstedt...mehr...
16.03.2017
a7-2017-03-16-a7-sanierung-3 Die seit August 2016 durchgeführten Sanierungsarbeiten an der...mehr...
   
22.03.2017
bekanntmachung-ueber-die-widmung-einer-gemeindestrasse-in-schwarmstedt-ortsteil-bothmerDie Gemeindestraße „Johann Caspar Weg“ in der Gemarkung Bothmer (Neubaugebiet) wird mit sofortiger Wirkung gemäß § 6 Nds....mehr...
   
buchtipp-artikel-2017-03-bilderbuchkinoAm Mittwoch, 29. März 2017 sind alle Kinder ab 4 Jahren um 15.30 Uhr zum Bilderbuchkino in den großen Saal im Uhle-Hof...mehr...
   

 

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt
Tel.: 05071 809-0

Impressum

Öffnungszeiten
Bürgerbüro:
 

Öffnungszeiten
Samtgemeindeverwaltung:

Montag – Mittwoch 08:30 – 17:00 Uhr  
Donnerstag 08:30 – 18:00 Uhr  
Freitag 08:30 – 17:00 Uhr (Kfz bis 12:00)
Samstag (01.Mai.-15.Sept.) 10:00 – 12:00 Uhr (Samstags kein Kfz)

 

   
Montag – Mittwoch, Freitag 08:30 – 12:00 Uhr  
Donnerstag 08:30 – 12:00 Uhr  
  14:00 – 18:00 Uhr  

Was erledige ich wo?

Was erledige ich wo?